Veranstaltungsservice
Chakora
Artistpictures
Jane ( GER )
Chakora ( GER )
Blaze Bayley ( UK )
Tears of Martyr ( ES )
Eddies Revenge ( GER )
More the Head ( GER )
Gunbarrel ( GER )
Chakora
CD / Band Reviews


http://www.tearsofmartyr.com

Alle aktuellen Reviews sowie Höhrproben exclusiv unter http://www.stf-records.de/index.php?sektion=band&welche=69


Tears of Martyr‘s Gothic Metal geht auf eine dunkle und suggestive Art bis an die Grenzen des Genres mit einer der schönsten, opernhaften Frauenstimme und einer der kraftvollsten, vielseitigsten Männerstimme, die der Markt momentan zu bieten hat.

Ihre Inspiration nehmen sie aus dem ewigen Kampf und dem Leid des menschlichen Daseins und von der andauernden Bedrohung auf der Reise durch das Obskure; dem epischen Tanz zwischen Licht und Schatten.

Die Musik überträgt diese Stimmung und mischt kraftvolle, schwere und aggressive Riffs, die perfekt mit den melodiösen Passagen und unvergesslichen Refrains verflochten werden. Viele Wege werden angedeutet, aber nur eins ist sicher: Tears of Martyr werden Dich zu einem Ort bringen, an dem die Gefühle die Führung übernehmen.


*********
Tears of Martyr ist eine Symphonic Metal Band, die in Las Palmas de Gran Canaria (Kanarische Inseln, Spanien) in der Mitte der 90er Jahre entstanden ist.

Anfangs wurde die Band besonders vom Death und Doom Metal beeinflusst. Mit der Aufnahme von Klavierarrangements und einer weiblichen Stimme erlangte die Band einen persönlicheren Sound, in dem Metal und Klassik miteinander verflochten werden.


1996 veröffentlichte die Band ihre erste Demo CD namens „The Essence of Evil“, die sehr gute Reviews bekam und der Band half, eine solide Basis aufzubauen, um das Konzept von ToM zu entwickeln. Nach vielem Kommen und Gehen von einigen Bandmitgliedern wegen der schwierigen lokalen Metalszene, haben Tears of Martyr 2005 ihre zweite Demo „Renascence“ aufgenommen, in der sie den gewählten Weg für ihre Kompositionen genau zeigen.

Das Ergebnis der jahrelangen Arbeit in der Metalszene der Kanarischen Inseln zeigt sich in den zahlreichen Shows mit top Metal Bands wie Dark Tranquility, To/Die/For oder Swallow the Sun, um nur ein paar zu nennen.

Im Januar 2007 entschied sich die Band nach Madrid zu ziehen um die Nachricht über ToM zu verbreiten (2008 waren sie die Vorband von Draconian in ihrer aller ersten Show in Spanien).

Im Juli 2009 war ihr erstes vollständiges Debut „Entrance“ fertig, das mit dem Produzenten Alberto Seara im Estudios Cube aufgenommen wurde.

Zur Zeit sind Tears of Martyr voll und ganz mit der Promotion ihres ersten Albums beschäftigt. Besuche ihre Website unter www.tearsofmartyr.com und www.myspace.com/tearsofmartyr.




Tears of Martyr performs Gothic Metal, pushing the limits of the genre in a dark suggestive way, with one of the most beautiful operatic female voice and a powerful and versatile male one currently in the market.

The inspiration comes directly from the eternal struggle and suffering of the Human Being and the continue journey menace through the Obscure, the epic dance between Light and Shadow.

The music vehicle for the word blends powerful, heavy and aggressive riffs that perfectly entwines with melodic passages and memorable choruses. Many paths are suggested, but one thing is for sure, Tears of Martyr will drive you to a place where feelings take the lead.


*********
Tears of Martyr is a Symphonic Metal band born in Las Palmas de Gran Canaria (Canary Islands, Spain) in the mid 90's.
The band was initially very influenced by Death and Doom Metal, and with the inclusion of piano arrangements and a female lyric voice the band started to achieve a more personal sound, where metal entwines with classical music.

In 1996 they released their first demo titled "The Essence of Evil" which received very good reviews and helped the band to build solid foundations to develop the concept of ToM from that time forth. After numerous comings and goings of some band members due to the always tough local metal scene, Tears of Martyr recorded their second demo "Renascence" in 2005, where they precisely show the path chosen for their compositions. The result of many years of work within the metal scene in the Canary Islands is translated into a big amount of shows with Top Metal Bands such as Dark Tranquility, To/Die/For or Swallow the Sun, just to mention a few.

In January 2007 the band decides to move to Madrid with the idea of spreading the word about ToM (they opened for Draconian in their fist show ever in Spain in 2008).
June 2009 their first full-length debut "Entrance" is ready, which was recorded with producer Alberto Seara at Estudios Cube.
Tears of Martyr is currently immersed in the promotion of their first album, check their website: www.tearsofmartyr.com and www.myspace.com/tearsofmartyr




Startseite